Die Welpen werden in unserem Haus geboren, in einem extra Raum nur für die Hündin und die Welpen.

Wenn die Welpen dann mobiler werden nehmen wir sie mit in unsere Küche, die direkt an das offene Wohnzimmer grenzt. Hier können sie in einem Auslauf den Alltag erleben, mit allem was dazu gehört.

Sobald die Kleinen raus dürfen, können sie in einem großen Auslauf in unserem Garten die Freiheit genießen. Spielzeug, verschieden Untergründe und einige Geräte animieren sie die Welt zu entdecken und bereiten sie schon spielerisch auf viele Alltagssituationen vor. Dazu gehört auch, die Welpen schon an das Autofahren heran zu führen und sie an ein Halsband zu gewöhnen.

Für uns ist es wichtig jeden Welpen genau zu beobachten und zu fördern, um ihn schlussendlich an die richtigen Menschen abzugeben.

Frühestens mit der 9. Woche dürfen dann die Welpen zu ihren neuen Besitzern umziehen.

Die Welpen sind dann mehrfach entwurmt, geimpft und natürlich gechipt.

Zwischen der 6.-7. Woche wird eine Augenuntersuchung gemacht. 

Die zukünftigen Welpenbesitzer werden von uns eine Welpenmappe bekommen.

Darin enthalten sind:

 

  • DNA Zertifikate der Eltern in Kopie
  • Alle Untersuchungsergebnisse der Elterntiere in Kopie
  • Ergebnis der Augenuntersuchung der Welpen
  • EU-Impfpass
  • Stammbaum der Eltern
  • ASCA Papiere (Antrag zum Erhalt des Registrations Certificate vom ASCA Australien Shepherd Club of America)
  • Kaufvertrag

 

Zusätzlich erhalten die neuen Besitzer natürlich noch das gewohnte Welpenfutter und selbstverständlich noch eine Decke mit dem vertrautem Geruch, damit die erste Zeit leichter fällt.